Grundlagenkenntnisse für Schweißaufsichtspersonen

Modul EN 1090 - Baustähle/Nichtrostende Stähle

Das Thema Schweißnahtgüte rückt verstärkt in den Fokus von Auftraggebern. Zudem legen europäische wie nationale Standards Regeln fest, die es umzusetzen gilt. Kenntnisse der an der Schweißtechnik Beteiligten sind hierfür unabdingbare Voraussetzung.

Hersteller von tragenden Stahl- und Aluminiumtragwerken müssen sich auf die EN 1090 einstellen. Mit der Einführung der EN 1090 ab dem 1.7.2014 ist diese verbindend. In Abhängigkeit der hergestellten Bauprodukte müssen Schweißaufsichtspersonen unterschiedliche Kenntnisse nachweisen.

Dieser Kurs bietet den Einstieg in die Thematik für Schweißarbeiten bis zur Ausführungsklasse EXC 2, in den Abmessungen der EXC1 nach ONR 21090 bis zu Festigkeiten von 355 N/mm². Theoretische wie praktische Unterrichtseinheiten sind Grundlage dieses Lehrgangs und sollen den Teilnehmern das Handwerkszeug vermitteln, das in der Praxis zur Ausübung der Tätigkeit der Schweißaufsicht erforderlich ist. Die Anerkennung der SAP im Bereich der EN 1090 erfolgt von einer notifizierten Stelle.

Nutzen Sie die Gelegenheit um neue Kenntnisse aufzubauen bzw. vorhandene zu vertiefen. Als Schulungsnachweis wird eine Teilnahmebescheinigung bei bestandener Prüfung ausgestellt. Es besteht ausreichend Gelegenheit zum Kontakt mit den Vortragenden.

Wir als Veranstalter, laden alle schweißtechnisch Interessierten und Qualitätsverantwortlichen aus den Bereichen Stahl- und Metallbau sehr herzlich dazu ein.

Zielgruppe:

Meister in einem Metallfach, Gesellen und Schweißer mit mind. 4jähriger nachweislicher Berufserfahrung.

Inhalt:

  • Schweißverfahren und Ausrüstung
  • Thermisches Trennen
  • Werkstoffe und deren Verhalten beim Schweißen
  • Konstruktion
  • Qualitätssicherung geschweißter Konstruktionen und Fertigung
  • Praxistag: Zerstörungsfreie Schweißverfahren/Werkstoffprüfung
  • Inhalte der EN 1090

Kursdauer:

65 Unterrichtseinheiten

Termin:

neuer Termin folgt

Schulungsort:

8510 Stainz, Technologiepark