Die Norm EN ISO 1090

Jeder Unternehmer und Chef eines metallverarbeitenden Unternehmens ist natürlich daran interessiert, die relevanten Vorschriften zu kennen und umzusetzen. Vor allem dann, wenn diese Regulative der Qualität und der Verbesserung  der Unternehmensleistungen dienen.

In der Metallverarbeitung betrifft dies vor allem die Schweißprozesse, da die Qualität einer Schweißnaht bereits beim Bearbeitungsprozess maßgeblich entschieden wird.

Die schweißtechnischen Bearbeitungsprozesse werden unter anderem in den Normen EN1090-1 bis EN1090-3 geregelt (mehr Infos). Diese neu aufgelegte Regelung sieht vor, dass per 1. Juli 2014 für Arbeiten an tragenden Bauelementen ein Nachweis der entsprechenden Zertifizierung erbracht werden muss und eine CE-Kennzeichnung auszustellen ist.

Damit führt eine Zertifizierung zu einer Optimierung der wirtschaftlichen Grundlagen jedes metallverarbeitenden Unternehmens mit Schweißarbeiten.
Die Zertifizierung des Unternehmens wird in Zusammenarbeit mit der SLV-München/DVS-Zert als notifizierte Stelle durchgeführt, wobei gewisse, genau geregelte Grundvoraussetzungen zu erfüllen sind.

Die schwab innovations in technology gmbh unterstützt Sie dabei, diese Grundvoraussetzungen zu schaffen.

>>> Erstinformation